Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 086..........Fotoalbum am Ende des Berichts

Veröffentlicht am 02.01.2014

USA Arizona Bisbee, Chiricahua-National-Monument

 

27.12.2013

Bevor wir auch noch zu Western-Legenden werden …. Kulissenwechsel. Wir fahren zur 30meilenentfernten Stadt Bisbee … durch die Berge,

 

 

machen Spaziergänge in die Stadt … auf den Berg

 

 

und eine Minentour auf Schienen … in den Berg.

 

 

Bisbee, ursprünglich eine Kupfer-Minenstadt….aber auch Gold,  Zink und Silber wurden im Berg gefunden und abgebaut. Später wurde der Abbau mit Bulldozern im Tagebau betrieben. 1970 wurden die Minen geschlossen.

 

Die Stadt ist geprägt von Mexicanern und Süd-Europäern. Sie Alle kamen, um sich an den Schätzen eine goldene Nase zu verdienen. Aber falsch gedacht… die Arbeitsbedingungen waren schlecht, es wurde gestreikt. Alle Streikenden wurden bei einer Nacht- und Nebelaktion deportiert …. ab in die Wüste nach New-Mexico. Noch heute ist die Stadt ein Kulti-Multi, junge Leute kommen zurück, kaufen und bauen die alten Häuser wieder auf … in der Hoffnung, daß der Tagebau wieder fortgesetzt wird. Wer nicht warten will … macht sein Geld mit moderner Kunst… braut Bier oder verkauft die „Historie“ . Die Stadt hat was … man lebt hier in  Frieden.

 

 

Unser letztes gemeinsames Reiseziel mit Ilka und Günther… Chiricahua Monument National. Vorher geht´s über Douglas, direkt an der mexicanischen Grenze,  noch einmal zu Walmart zum Aufstocken. Wir verstehen nur spanisch! Auf dem Walmart-Parkplatz dürfen wir nicht übernachten, die Security verweist uns freundlich auf den gegenüberliegenden freien Parkplatz. Hier stehen wir nicht im toten Winkel, heißt es. Der Platz ist tatsächlich hell beleuchtet. Border-Patrol fährt auf und ab.

 Noch ein paar Reisebesprechungen … wir gehen früh ins Bett. Wieder früh, 2.30Uhr …. es klopft. „excuse me!“  klopf..klopf,  „excuse me!!!“ klopf..klopf.. …eine mexicanische Frauenstimme. Wir verhalten uns ruhig, sehen nicht nach.  Das Klopfen wird lauter… wir bleiben stur, machen nicht auf. Das Klopfen hört auf … wir sind putzemunter. Wer Sie war? Keine Ahnung …. vielleicht war sie illegal über die Grenze gekommen.

Am nächsten Morgen brechen wir früh auf. Die Fahrt zum Chiricahua Monument führt durch  sehr trockene Meadows …. Stoppelfelder, abgedroschene Getreidefelder. Für uns kaum vorstellbar, daß hier die Ernte sehr ertragreich ist.

 

 

Wir sind im Chiricahua National Monument, einer Gebirgsgegend, deren außergewöhnlichen Steinformationen durch Vulcanasche und Eruption entstanden ist. Die Apachen nennen diese Landschaft ….Land Of Standing Rocks.

 

 

Wir wandern und klettern den Echo-Trail … für die 6 km brauchen wir fast 6 Stunden. Nicht weil er so schwierig ist …. nein, weil wir fast jeden Stein von oben  und unten, von vorne und hinten fotografieren. Am Abend sind die Füße platt …. spüren jeden Muskel.

 

 

Unser Campground …. Natur pur. Rehe trauen sich bis ans Auto, Spechte hämmern  neben uns in den Bäumen, die Mexicanischen Jays picken nach unserem Popcorn und in der Nacht raschelt es gespenstig  in  den trockenen Blättern der Yuccapalmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den letzten Tag im alten Jahr lassen wir langsam ausklingen. Ein erster TUSCH am Nachmittag … „Prost Neujahr auf Euch zu Hause“ . Wir müssen noch 8 Stunden aushalten, bruzzeln Bratkartoffeln, Steaks und Würstchen, lassen Popcorn poppen, genießen traditionell  Prawns a´la Bert …. wärmen uns bei 3 Grad am BBQ-Feuer auf.

 

 

 

Camera 086 anklicken!Camera 086 anklicken!

USA Arizona  Bisbee, Chiricahua-National-Monument      02.01.2013

 

 

 

 

Mit dem "Alten Jahr" verabschieden wir uns, hier auf dieser Seite, von unserem ersten Reiseabschnitt. Nord-Amerika ist ein tolles Reiseland .... sehr gerne würden wir noch einmal wiederkommen. Unser nächster Reisebericht wird Euch aus Mexico erreichen... Central-Amerika, wir kommen.