Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 002

Veröffentlicht am 22.11.2012

Canada New Brunswick bis Quebec

 

 

19.11.2012

Wir verlassen Nova-Scotia auf dem Indianerpfad und begeben uns in Richtung New-Brunswick.

 

Das Land, nach nur einer Woche, gefällt uns sehr. Es geht weiter, entlang der "Bay of Fundy", Canadas Natural-Wonder mit einem Gezeitenunterschied von 15 Metern, das ist einmalig in der Welt. Wir genießen die Weite und die Stille der Natur, übernachten in Parks und in der Walachei, da außerhalb der Saison alle Campgrounds geschlossen sind. Entsorgt wird mit dem Spaten....uff..eingebuddelt. UPS....am nächsten Morgen wieder ausgebuddelt....Hm? Ein Bär...oder wer?

Die Wettervorhersagen für ca. acht Tage sind vielversprechend, danach wird´s richtig kalt bis minus 10 Grad und mehr. Vorher wollen wir entlang des St.Lawrence-Rivers über Quebec und Montreal, Toronto erreichen.

Bis dahin......have a good one.   Liebe Grüße   Hilu und Sigo

 

20.11.2012

Fredericton, Woodstock, St. Leonard, sind überschaubare Ortschaften, die wir mehr oder weniger nur passieren...... Picknick in St. Leonard. Die Sonne lacht pur vom Himmel. Leider hatten wir während der Fahrt die Wasserdruckpumpe nicht ausgeschaltet. Unser Toli steht unter Wasser.Während Klempner Sigo unser trautes heim in Werkstatt verwandelt, schaue ich mir die Grand Falls an und schieße ein paar Fotos. Für unseren "Grande Reparateur" gab´s dann ´nen "Grande Burger" zur Belohnung.

 

 

 

Wir sind inzwischen im Bundesstaat Quebec,  VIVE LA FRANCE !

In Reviere du Loup starten wir unsere 200km Reise, entlang des St. Lawrence-Rivers. Wir fahren die alte Küstenstraße, es lohnt sich. Der Strom ist an manchen Stellen bis zu 3km breit, wunderschöne Häuser und Farmen, alle direkt am Wasser. Man erwartet viel Schnee, viele Hauseingänge sind mit Folien und Zeltvorbauten eingekleidet, der Winter kann kommen.

Die Gegend ist für Sculpturen aller Art bekannt, leider alle  ´ musees ferme`. Dafür sehen wir tausende von Schneegänsen, die sich am Ufer niedergelassen haben. Wir genießen dieses Naturschauspiel und Spektakel, während wir in der Sonne picknicken.

 

         

In Quebec übernachten wir an den Montmorency Falls, diese stürzen 83m in die Tiefe, eine größere Fallhöhe, als die Niagaras. Wir erkunden Quebec und kommen uns vor, wie in Frankreich...hier verbringen die Canadier ihren Europa-Urlaub. 22.11.2012

 

Hier geht´s zum neuen Fotoalbum !!!

             Camera 002 anklicken!Camera 002 anklicken!                            

Canada New Brunswick bis Quebec