Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 051

Veröffentlicht am 30.06.2013

Canada British-Columbia    Inland Passage Port Hardy bis Prince Rupert 

 

26.06.2013

Oceanside-Route 19A, entlang der Strait of Georgia führt uns bis Campbell River. Inseln, kleine Hafenstädte, Strand, Vögel und sehr viel Schwemmholz. Was machen die Canadier mit so viel Holz? Das Schwemmholz bleibt für immer am Strand liegen, gefällte Cedern werden in Campbell mit der Motorsäge zu Skulpturen verarbeitet. Die Competition dauert vier Tage, dann steht der Sieger fest. Vier Tage Lärm, Sägestaub, Benzingestank… wir halten es eine Stunde aus.

 

 

Es steht fest….per email bekommen wir die Bestätigung unserer Fährbuchung für die Inland Passage von Port Hardy nach Prince Rupert.Wir müssen uns sputen, die letzte Fähre vor den großen Ferien. Wir erreichen Port Hardy, das Schönste am Städtchen ist das Ortseingangsschild. Zwischen Bootstrailern übernachten wir direkt am Wasser….um 4.30h müssen wir aufstehen.

 

Die Fähre ist nicht einmal halb belegt (deshalb so teuer!) Unsere Sitzplatzreservierung lohnt sich, die Verglasung in der Lounge ermöglicht uns eine 180 Grad Sicht voraus.

 

 

Wir können jederzeit auf die Außendecks. Das Wetter ist durchwachsen. Regen, Wolken und Sonne bieten uns ein fantastisches Farbenspiel am Himmel und auf dem Wasser… eine Fjordlandschaft vom Feinsten. Die Wälder reichen bis zum Ufer, im Hintergrund erscheinen immer wieder Gletscher und schneebedeckte Berge. Ein paar Häuser und Leuchttürme sind lustige Farbtupfer auf der über 600km langen Strecke. Die Buckelwale sind zu schnell für die Camera.

 

24.00 Uhr, wir fahren in Prince Rupert von der Fähre. Mit Gabi und Martin aus dem Schwabenländle verabschieden wir mit einem ´Scheidebecher` diesen wunderschönen Tag.

Prince Rupert 12.500 Einwohner, eine nette bunte Hafenstadt… seit wenigen Jahren sogar Cargo-Port zwischen Asien und Nordamerika. Wir besuchen das First Nation Museum of Northern British Columbia.

 

 

Vorbei mit der Bummelei, ab jetzt keine ZickZack-Kurse mehr, nur noch eine Richtung…. gen Norden. In Kitwanga beginnt der über 700km lange Cassier Highway, die kürzeste Verbindung zum Alaska Highway…. wir sind noch lange nicht in Alaska!   30.06.2013

 

        

   Camera 051 anklicken!Camera 051 anklicken!    

   Canada British-Columbia    Inland Passage Port Hardy bis Prince Rupert