Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 020

Veröffentlicht am 06.02.2013

USA Texas   Mustang-Island, Padre-Island

 

31.01.2013

Tanken, einkaufen, reif  für die Insel. Die Fähre bringt uns kostenlos nach Port Aransas auf Mustang Island. Diese nette bunte Touristenstadt empfängt uns Touristen als „Wintertexaner“.  Hier läßt es sich aushalten.

Die Mustangbeach ist voller Leben, der Strand und das Meer sind fantastisch.  Ein Beachpermit für 12,-$, 1Jahr gültig….  wir können direkt am Wasser stehen. Hier gefällt es uns, wir treffen auf bekannte und neue Freunde. Die drei Tage sind um, wie vom Winde verweht.

 

 

Unser neues Ziel ist  Padre Island, vorher bekommt Pummel eine Reinigung, die Waschanlage ist groß genug, für 2,50 $ ist der Sand und das Salz abgespritzt. In Deutschland hätte dieser Wasserverbrauch ca. 20,-Euro gekostet.                                                                                                   

Zurück mit der Fähre, neue Versorgung , Haare schneiden, weiter nach Corpus Christis….von wegen, Pummel wird  in seinem neuen Glanz „tausendmal“ fotografiert , wir müssen  „tausendmal“ den selben Fragen gegenüberstehen. Wir bleiben nett, bekommen sogar kleine Geschenke.

Corpus Christi, die Stadt ist uns heute zu voll. Es ist der erste Samstag im Monat, die Parkplätze der klimatisierten Shoppingcentre sind rappelvoll, noch voller die Parkplätze der Fast-Food-Restaurants.

Die Deutsche Bäckerei liegt günstig, die schwarz-rot-goldene Fahne ist von Weitem gut zu erkennen. Endlich mal wieder deutsches Brot, aussen dunkel und knusprig, …schade, innen soft amerikanisch . Marcus, wann kommst Du???

Padre Island, a National Seashore Park, mit 70 Meilen der längste Dünenschutz  der Welt,  am Parkeingang passieren wir das Headquater. Riesige Flashlights  und Cameras… Pummel wird rundum fotografiert….diesmal die anderen Fahrzeuge auch ???

Der Strand ist herrlich,  „sugarsand“ ..eingerahmt von weißen Dünen,… meilenweit unbetretene Natur.

 

Die Nacht ist klar, ein Bilderbuchsternenhimmel. Hubschrauber kommen, leuchten die Beach ab, sie kommen mehrmals ???  Die mexikanische Grenze ist nicht mehr weit, schmuggeln und dealen wären hier zu einfach.

Wiedermal ein musikalischer Abend mit Donna und Fred, unsere Runde wird größer. Auch ich (Hilu) möchte meinen musikalischen Beitrag mit der Mundharmonika geben. „ Muss i denn, muss I denn“…Elvis würde heulen. Ich kann gar nicht mehr spielen, bin wütend. Ein Schmiss, …vor diesem „Rückhandwurf“ hätte jeder Torwart gezittert. Wir suchen die Hohner im Sand. Ich verspreche, ab sofort… „only needlework!“

Wir sind wieder allein, bleiben noch, weil es zu schön ist….Wir sind nicht lange allein,  Marita und Paul aus Holland, sie sind seit mehr als vier Jahren  mit Ihrem Mercedes  auf Weltreise, …gesellen sich zu uns.  Über den Orient nach Asien, über Australien, Neuseeland nach Amerika, ….. unsere Fragen nehmen kein Ende.  Eines steht fest, ohne unseren Pummel würden wir all diese interessanten Begegnungen niemals erleben.

 

 

06.02.2013, eine Woche ohne Internet…. wir sind süchtig.  Aber die Abgelegenheit und die Sehnsucht nach dem Meer waren diesmal stärker. River, Canyons und  Mountains werden laut unserer Planung für die nächsten Monate unsere Motive sein.

 Hier geht´s zum neuen Fotoalbum!    020 Padre Island

Click
here!Click here!