Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 113..........Fotoalbum am Ende des Berichts

Veröffentlicht am 26.08.2014

Mexico Teil 2   Oaxaca    Tule und Oaxaca-Daytrip

 

20.08.2014

 

Una semana perezoso” … eine faule Woche. Wir genießen die Gesellschaft von Janine und Holger … quatschen uns den Mund fusselig, erzählen Geschichten, die wir unterwegs erlebt haben. An den Abenden zaubern wir gemeinsam auf unseren Grills die tollsten Gerichte. An einem Abend gibt es Gulasch. Das Fleisch von der Carneceria ist vom Feinsten.

Unsere canadischen und australischen Gäste sind begeistert … die Stimmung ist bombastisch.

 

 

Die ganze Woche über wird in Tule noch kräftig und lautstark gefeiert. Am Wochenende ist noch einmal Rodeo … diesmal dürfen die jüngsten Cowboys ihr Lassos nach den Bullen auswerfen.

 

 

Vorher findet noch ein Umzug durch Tule statt … auch hier werden an jeder Ecke wieder Äpfel und Süßigkeiten an die Bürger verteilt, auch ist man großzügig mit dem Ausschenken des Agavenschnaps „Mezcal“.

 

 

Der Bundesstaat Oaxaca ist dafür bekannt, die beste Küche in ganz Mexiko zu haben.

aus dem Wikepedia:

  • Berühmt ist Oaxaca für die Mole Negro: Eine Kakao-Sauce mit Nüssen, Chilis und weiteren Gewürzen. Diese Soße wird zu Schwein- und Rindfleisch oder Huhn serviert. Es gibt sie auch in weiteren Farben: Amarillo (gelb), Coloradito (rötlich), Almendrado (mit Mandeln), Verde (grün) und Colorado (rot).

  • Chapulines: Das sind gekochte Heuschrecken, die auf jedem Markt in Oaxaca angeboten werden. Nachdem die Chapulines gekocht und an der Sonne getrocknet wurden, werden sie mit Knoblauch, Chili und Zitronensaft frittiert.

  • Quesillo, der Käse aus Oaxaca. Er gibt den quesadillas, Tacos mit geschmolzenem Käse, einen besonderen Geschmack.

  • Mezcal ist ein alkoholisches Getränk aus speziellen Agavenarten, ähnlich dem in Europa eher bekannten Tequila. Er wird hauptsächlich in der Region um die Stadt Oaxaca hergestellt. Der Marketing-Gag, eine Mottenraupe in die Flasche zu trappieren, stammt aus dieser Region.



Da Sigo und Calvin noch immer an unserer Wunderkiste basteln … mache ich mich alleine auf den Weg in die 10km entfernte Stadt Oaxaca. Ich beschließe für 15 Pesos (1 Pesos = 5,8 Euro-Cent) mit dem Taxi-Colectivo zu fahren. Ein voll besetztes Taxi hält an … häh, wo soll ich denn hin, wenn Keiner aussteigt? Ich warte auf das nächste Taxi, der Beifahrersitz ist frei … ich steige ein. Keine zwei Kilometer weiter hält das Taxi … der neue Fahrgast setzt sich zu mir auf den Beifahrersitz. Voll besetzt geht die Fahrt weiter … ich sitze mit meinem linken Oberschenkel auf dem Schaltknüppel … auf meinem Rechten sitzt der neue Fahrgast. Irgendwie muß ich jetzt meine Camera aus meiner Tasche fummeln … so Etwas muß ja schließlich festgehalten werden.

 

 

Meine Beisitzer wechseln die nächsten 5km bis zum Einkaufszentrum Chedraui noch zweimal. Ich habe jetzt einen Trick drauf... bevor ich die Leutchen einsteigen lasse, mache ich mich richtig dick, wenn sie dann sitzen, kann ich wenigsten wieder Luft holen. Dann steige ich noch einmal um … diesmal fahre ich für 6 Pesos mit dem Bus ins Centro. Mein erster Eindruck …. „hier gibt es nur Frisörgeschäfte“. Für mich `ne Chance... ich suche mir den kleinsten Laden aus, bezahle 40 (50) Pesos.


 

Die historische Altstadt von Oaxaca steht seit 1987 auf der „World Heritage Liste“ der UNESCO. Die Stadt und die Gegend wird ca. 200 mal im Jahr von Erdbeben heimgesucht. Für mich sieht im Centro Alles unversehrt aus … diese Stadt hat WAS. Der koloniale Baustil ist wunderschön erhalten. Durch Bürgerproteste wurde im Jahr 2001 verhindert, daß hier mitten in der Stadt ein MacDonald gebaut wurde. Dieser Aufstand hat sich wirklich gelohnt.



 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin auf der Suche nach der berühmten Mole Negro. Für mich sieht diese Schokoladen-Sauce sehr ekelig aus …. ich bevorzuge einen heißen Kakao mit Zimtgeschmack …. saulegggger. Dafür schmecken aber die gerösteten Heuschrecken sehr „fischig“.

 


Bei herrlichem Sommerwetter verbringe ich einen schönen Tag in Oaxaca. Für den Heimweg nehme ich diesmal gleich den Bus. Den Abend verbringen alle „Oasis-Bewohner“ am großen Tisch in der „Manager-Küche“ … potluck ist angesagt. Potluck heißt … Jeder bereitet Etwas zum Essen vor und bringt es mit.

Unsere Vorspeise: Garnelen mit Knoblauchsauce (Alemania)

Hauptessen: Jambayala … Reiseintopf mit Gemüse, Wurst und Fisch (Can/Mexico)

Dessert: Dessertkuchen-Lamington (Australia)

 


                                                           Neues Fotoalbum hier anklicken!

Camera
   113
anklicken!Camera 113 anklicken!