Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 109..........Fotoalbum am Ende des Berichts

Veröffentlicht am 18.06.2014

Mexico Zentral Hochland    Popocatepetl   Cacaxla    und  in der alten Textilfabrik in Tlaxcala

 

 11.06.2014

Popocatèpetl, mit 5.414 m nicht der höchste aber der aktivste Vulkan Mexicos …. da wollen wir so nah wie möglich hin. Vom Campground in Puebla sind es knappe 50km bis zum Parque Nacional …. das riesige Hinweisschild verspricht eine gute Strasse. Nach dem letzten Obstbauern (noch 23 km) wird’s ungeteert, teils rockig, auch mal eng.... mal abgesehen die Steigung. Immerhin haben wir auf den wenigen Kilometern ca. 1000m Höhe zu bewältigen. Das Visitor-Center vom P.N. liegt vor uns … auch der Popocatèpetl,

wolkenverhangen, man kann ihn nur erahnen. Wir sind nicht enttäuscht, buchen uns für zwei Tage im Park ein … wo Platz ist dürfen wir stehen und auch übernachten.

 

 

Unterhalb der Forschungsstation stellt sich die Frage „links“ oder „rechts“? Wir fahren links. Oh sch......e, jetzt wird`s immer enger … wir müssen hoch. Die Aussicht ist schön … schön nebelig. Wir sind auf 4.011m Höhe, nur ein einziger Platz, um rückwärts zu wenden … wir müssen ihn freimachen, fahren wieder runter.

 

 

Wieder unten … kommen wir in eine dichte Nebelwand. Auf einer Parkbucht bleiben wir stehen … unser Stellplatz für die Nacht. Wir schlafen schlecht. Bei Sigo stellen sich Übelkeit und sehr starke Kopfschmerzen ein, ich möchte am Morgen die klare Sicht nicht verpassen. Endlich … der stundenlange Regen hört auf, der Himmel wird klar. Noch ist es stockedunkel … ein Blick ins Tal lässt eine riesige Stadt vermuten.

 

 

6.30 Uhr, Sigo Kämpft inzwischen mit Schüttelfrost. Für mich geht so langsam die Sonne auf … Jacke an, nichts wie raus. Ich laufe (Korrektur: schnaufe ) den Berg zur Forschungsstation hoch. Kurzes Atmen ist angesagt, auch ich kämpfe mit Schwindelgefühl. Immer wieder halte ich an, schaue zurück. Noch liegt hinter mir die Spitze des „Itztaccihuatl“ im Nebel. Nach 20 Minuten bin ich oben, … der „Popocatèpetl“ liegt vor mir, spuckt zur Begrüssung.

 

 

Es ist herrlich … bleibe fast zwei Stunden oben. Um Himmels Willen, immerhin bin ich ihm 4.011 m näher gekommen …. ich habe noch immer meinen Schlafanzug an.

 

 

Für Sigo ist die Höhe wirklich eine Qual … das Blutdruckgerät zeigt 180. Wir fahren noch einmal durch den Park …. geniessen die unterschiedlichen Aussichten und fahren zurück auf 3.600m zu den „Cascadas“. Die Landschaft ist traumhaft …. die Natur scheint hier unberührt. Während Sigo in der Sonne seinen Schüttelfrost überschläft … fotografiere ich seine Beobachter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn der Platzwart ein Schlitzohr ist …. wir bleiben auf diesem wunderschönen Platz über Nacht stehen, werden am Morgen mit einem noch schönerem Ausblick belohnt.

 

 

Unsere Reise geht weiter … über Amecameca geht es auf guter Strasse wieder runter. Unser Ziel für heute ist eine Besichtigung in Cacaxtla. Von dieser Tempelanlage wurde um 700 – 900 n.Ch. das gesamte Tal über Puebla und Tlaxcala regiert und die Traderoute vom Zentral-Hochland bis hin zum Golf kontrolliert. Tlaxcala ist heute noch immer eine wohlhabende Stadt. In der Anlage wollen wir uns die heute noch sehr gut erhaltenen Wandmalereien ansehen …. Malereien, die Spuren der Mayas und der Teotehuacans aufweisen.

 

 

Wir übernachten in Tlaxcala …. in einer ehemaligen Textilfabrik. Dieses riesige Fabrikgelände wurde von dem Mexicanischen Sozialamt in eine tolle Ferienanlage umgebaut. Sie soll den Menschen von Mexico-City eine Chance für ein „Leben auf dem Land“ geben. Camper sind sehr willkommen … so können wir auf dem Parkplatz übernachten, die gesamte Anlage mit Pools und Restaurants benutzen. Wir feiern Sigos „zweiten“ Geburtstag … seit wir unterwegs sind.

 

 

Inzwischen sind wir auf dem Trailer-Park in San Juan Teotihuacan. Das Fahrzeug von Michele und Kurt steht hier … die Beiden sind für ein paar Tage in Mexico-City. Weitere, abgestellte Autos aus Deutschland und der Schweiz stehen, in Planen eingepackt, schon länger hier. Am Nachmittag treffen noch Pauline und Wim, die holländischen Reise-Fotografen, ein. Wer mal richtig, gute Fotos ansehen möchte … hier die Webseite der Beiden: 

  www.opmeerreports.nl

 

Man freut sich … tauscht ganz schnell, ganz viel Informationen aus.

Wir treffen die Beiden noch einmal bei den Teotihuacan Pyramiden … darüber mehr im nächsten Bericht. 17.06.2014

 

 

Es war ein tolles Spiel Fussball WM Deutschland gegen Portugal 4:0 !!!

Heute schauen wir uns natürlich Mexico gegen Brasilien an.

Gut, dass es Internet gibt und    http://livetv.sx/de/ 

 

Hier geht´s zum Foto-Album! 

 Camera 109
anklicken!Camera 109 anklicken!Mexico Zentral Hochland   

 Popocatepetl,   Cacaxla  und  in der alten Textilfabrik in Tlaxcala