Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 097 Fotoalbum am Ende des Berichts

Veröffentlicht am 22.03.2014

Mexico West-Coast  Miramar, San Blas, Lo de Marcos, Puerto Vallarta

 

16.03.2014

Der Campground Color Marino bei Teacapan  liegt mal wieder direkt am Meer. Wir  laufen kilometerweit am Strand … begegnen keiner Menschenseele.

 

 

Auf dem Platz treffen wir Karin und Klaus … sie sind erfahrene Mexico-Reisende …. pendeln sie doch seit 15 Jahren mit ihrem Womo von Mexico bis Alaska. Am Nachmittag  erreichen uns Angi und Claudio …. es wird ein lustiger „Sundowner“.

 

 

Zwei Tage Sonne pur … wir packen mal wieder zusammen. Wir fahren die Libre 15, um die Maut zu sparen. Mangos, Mangos, Mangos, ab und zu mal Bananen und Ananas … wir sind in den Tropen. Die Straße führt uns mitten durch die kleinen Dörfer. Der Geruch der Holzkohlegrills steigt uns in die Nase …Brathähnchen und Langusten werden in der Mittagszeit an jeder Straßenecke angeboten.

 

 

Überall erklingt Musik … ein lautes buntes Treiben. Die Autofahrer sind in den teils engen Straßen sehr kulant. Wer zuerst an der Kreuzung ist … fährt. Wir genießen jedes mal die Freundlichkeit der Menschen… sie winken und rufen uns zu „Alemania“. Wir erreichen den Campground Paraiso in Miramar…. sind hier mit Angi und Claudio verabredet. Wir sind in den Tropen angekommen … am Abend quälen uns das erste mal die Sandflies und die Mosquitos.

 

 

Wir fahren noch einmal zurück nach San Blas … vorbei am Sumpfgebiet. Wir können sie schon riechen … hoffen auf eine Haltebucht, um sie zu sehen. Tatsächlich … wir entdecken unsere ersten Krokodile.

 

 

Der Campground in San Blas liegt günstig … 300m zum Meer, 500m in die Stadt. Diesmal nehmen wir die Fahrräder … klappern über Kopfsteinpflaster jede Gasse ab.

 

 

San Blas ist sehr tierfreundlich … es gibt etwa genauso viel Hunde wie Einwohner. Nach einer verbellten Nacht fahren wir mit kleinen Augen auf der Bypass-Route 200 in Richtung Süden weiter. Die sehr bergige Straße führt in vielen Windungen durch Berge und Dörfer. Vor, in und hinter den Dörfern … immer wieder die häßlichen Topes (Beton-Geschwindigkeits-Abbremser quer über die Straßen). Mal mit, mal ohne Vorankündigung. Am Abend hängt nicht ein Teil mehr auf dem Kleiderhaken … ausgebremst oder topes-gegangen.

 

 

Wir sind auf der Suche nach „Willis Traumbucht“… irgendwo bei Lo de Marcos muß sie sein. Wir lassen alle Campgrounds zur Rechten liegen, fahren noch weitere 3km außerhalb des Ortes. Diese Straße hat es in sich. Sie wird eng, sie wird buckelig … die letzten 500 Meter darf uns Keiner entgegenkommen. Am Ende der Straße haben wir sie gefunden …. die schöne Bucht. Ein paar Häuser am Berg, ein Strand-Restaurant. Wir fragen den Besitzer, ob wir hier bleiben dürfen.  „Si, das Grundstück gehört meiner Schwester“. Für ein paar Pesos dürfen wir zwei Tage dieses Paradies genießen.

 

 

Unser nächstes Ziel soll Puerto Vallarta sein … vorher machen wir einen Stop in Sayulita. Die kleine touristische Stadt ist voller „Fly-in-tourists“. Auf jeden Touristen kommt ein mexicanischer Händler. Selbst im Beach-Restaurant ist man nicht sicher … immer wieder müssen wir „no..no..gracias“ sagen. Die Innenstadt lädt sehr zum Bummeln ein. Vorsicht! Wer hier mit dem Fahrzeug rein kommt, kommt noch lange nicht wieder raus.  Ein nervenaufreibender Kampf mit den engen Straßen und den querparkenden Autos … ein neuer Versuch am Ortseingang  ist alle male besser.

 

 

In Puerto Vallarta  sind wir schlauer … gehen erst auf den Campground, relaxen im Pool und fahren am nächsten Tag gemütlich mit dem Bus in die Stadt. Mit 200.000 Einwohnern ist Puerto Vallarta  eines der bedeutesten Seebäder Mexicos. Riesige Kreuzfahrt-Schiffe liegen hier im Hafen … tausende von Touristen verteilen sich an der Flaniermeile Maleco`n, besuchen die historische Altstadt und „The Church of our Lady of Guadalope“.  Nicht nur der berühmte Film „Die Nacht des Leguan“ mit Liz Taylor und Richard Burton haben die Stadt bekannt gemacht … auch deren Heirat in der „Magnificent Basilika“. Arni hat mit  „Predator“ nochmals einen oben drauf gesetzt. Wir sind nicht dem Rausch der Schauspieler verfallen … wir haben Glück und beobachten die „Voladores“, die „Fliegenden Menschen“. 22.03.2014

 

 

 

Hier geht´s zum neuen Fotoalbum !!!

    Camera 097 anklicken!Camera 097 anklicken!     Mexico West-Coast  Miramar, San Blas, Lo de Marcos, Puerto Vallarta