Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Süd-Amerika Teil1

 

Süd-Amerika Teil 2+3

 

                    Hilu

         ... liebt die Natur

 

 

                   Sigo

        ... liebt Schokolade

 

 

           PUMMEL         

         ...... liebt Diesel

 

Reisebericht 027..........Fotoalben jeweils am Ende des Berichts

Veröffentlicht am 06.03.2013

USA Texas West Country    Marfa, Alpine, Davis Mountains

 

02.03.2013

Wir fahren die Waschbrett-Rüttelpiste wieder zurück, Pummel verliert das Endstück vom Auspuff...wir merken es nicht. Zurück auf der Canyon-Road, blinkende Lichter hinter uns, ein Fahrzeug der Border-Control fordert uns auf, zu stoppen. Wir links raus, auf einen Parkplatz... Papiere, Pass, Permit, wohin? woher? Alles gezeigt und beantwortet. Jetzt fragen wir...warum? I´ts okay, man hätte Ihnen gemeldet, wir hätten ein Stück vom Auspuff verloren, aha, alles Andere nur Wichtigtuerei!

Wir können weiter, in Presidio wird Pummel mal wieder gewaschen und geschrubbt, war bitternötig. Border Control erneut, diesmal mit zwei Fahrzeugen. Die von vorher und ein „Klatzi“. Haben Langeweile, Nichts los „on the road“. Als sie hören, daß Pummel von ihren deutschen Kollegen vor mehr als 30 Jahren eingesetzt wurde, hören die Fragen nicht mehr auf. Klatzi fragt, ob wir mit dem Fahrzeug auch schwimmen können? Sigo: „what do you think?.... how we came over the Atlantic?“ Gelächter, das Nachmittagsprogramm ist für die Drei eine willkommene Abwechslung.

 

 

In Marfa waren zu Westernfilmzeiten all die berühmten Moviestars im Hotel PAISANO untergekommen, in Marfa sind vor mehr als hundert Jahren die ersten UFO-Lichterscheinungen am Himmel erschienen, nach Marfa kommen heute Künstler und Touris, die nach „grünen Männchen“ Ausschau halten. Auch wir kommen nach Marfa. Auf dem Campground? stehen aus den 60-70ziger Jahren aufgemotzte lustig bunte Wohnwagen. Nein, auf dem Platz können wir nicht stehen, hier mieten sich am Wochenende die unverheirateten Päärchen ein. Es ist Samstag, wir stehen auf einer durchgalloppierten staubigen Pferdekoppel vor dem Campground. Nachts leuchten geschätze 200 helle Solar-Gartenlampen auf dem Campground, die vermieteten Wohnwagen haben zusätzlich eine rote Lampe....es brennen viele rote Lampen.

 

 

 

Am Observatorium stehen wir eine Nacht mit Gaila, Dick, Janice und Baloo....wir sehen keine „grünen Männchen“.

 

Auf, weiter geht’s nach Alpine, Alpine, einer echten Cowboy-Stadt.Wir lassen den Auspuff fixen, außerdem haben wir einen Platten. Nein nicht Pummel, wir haben doch noch vier Fahrradreifen. Einer davon hatte Kontakt mit`nem Kaktus... ist ihm nicht gut bekommen. Mit zwei Ersatzreifen und vier Ersatzschläuchen, einer Menge Fotos, machen wir uns auf den Weg nach Fort Davis....dort haben wir in ein paar Tagen eine Verabredung, auf die wir uns freuen.

Die Landschaft ist schön, wieder anders.... hohe Berge, große Farmen, gelbe riesige Weiden, viele Rindviecher. Ein Riesenbulle,....kein Zaun. In Spanien läuft man vor den Bullen weg, ich (Hilu) schleiche mich an, bleibe an den dornigen Büschen hängen, wecke den Bullen beim Mittagsschlaf, schieße mein Foto, trete fast in das „Gefressene“. Der Bulle glaubt zu träumen...schläft zum Glück weiter.

 

 

Weiter fahren auch wir, nach Davis Mountains, Statepark, buchen einen Platz, reservieren einen zweiten Platz, drirekt neben uns. 07.03.2013

 

Hier geht´s zum neuen Fotoalbum !!!

Camera 027 anklicken!Camera 027 anklicken!

              

USA Texas West Country    Marfa, Alpine, Davis Mountains